menue1

Site menu:


Wir suchen Fahrer
und Fahrerinnen!

Sie wollen Mitglied werden?

Neuigkeiten:











Bisherige Besucher und Besucherinnen:

    
0124040

Es ist im Moment
1 Besucher online.


Aktualisierung am
19. Februar 2018
Menue


Aktuelle Nachrichten


2012-2013           2014-2015        2016-2017

Rendezvous-Haltestelle in St. Pauli




Hier soll das neue Rendezvous-Haltestellenschild angebracht werden:
Eckhard Langanke (links) und Rüdiger Klinge vom BürgerBusverein Kirchlinteln.
Im Hintergrund die beiden BürgerBusse beim Tête-à-Tête.

Die offizielle Bushaltestelle in Schafwinkel-St. Pauli ist jetzt gekennzeichnet als Rendezvous-Haltestelle. Diese Haltestelle fahren beide BürgerBusse aus Kirchlinteln und dem benachbarten Visselhövede an. Hier können Fahrgäste aus Visselhövede umsteigen, um zum Beispiel nach Kirchlinteln oder Verden zu gelangen und umgekehrt. Eckhard Langanke, Vorsitzender des BürgerBusvereins Visselhövede hatte Zahlen parat: über 1200 Fahrgäste sind in der Vergangenheit von Schafwinkel nach Visselhövede und zurück mit dem BürgerBus gefahren. Und im Dezember 2017 war Wieka Dierksen aus Schafwinkel der 50.000 Fahrgast des Visselhöveder BürgerBusses. Die junge Frau nutzt ihn, um zu ihrer Ausbildungstelle zu kommen.

Die Idee zu diesem Schild hatte die Kirchlintler BürgerBusfahrerin Renate Meyer. Zum zehnjährigen Jubiläum des Nachbarvereins aus dem Kreis Rotenburg überreichten die Kirchlintler Gäste das exklusive Schild, das am vergangenen Sonnabend angebracht wurde. 

Jeweils sechs BürgerBusfahrer aus beiden Vereinen ließen sich diese schöne Gelegenheit nicht entgehen. Mit alkoholfreiem Sekt wurde nach dem Anschrauben des Schildes auf die weitere gemeinsame Zukunft und positive Zusammenarbeit angestoßen. Und auch die Sonne freute sich und lugte durch die sich öffnenden Wolkendecke.

Dass es überhaupt zu dieser Rendezvous-Haltestelle gekommen ist, sei dem Verkehrsplaner Dietrich Stempel zu verdanken, sagte Eckhard Langanke. 

Bei den Planungen der Fahrtrouten des Visselhöveder BürgerBusses gab er den entscheidenden Anstoß hierzu. Dietrich Stempel brachte einige Zeit später auch den Kirchlintler BürgerBus zum Laufen.



(4.2.2018)

Peter Ziehm überzeugte Hans-Heinrich Winkelmann






Peter Ziehm, Ilsemarie Bischoff, Dr. Hans-Heinrich Winkelmann, Rüdiger Klinge

Fünf Jahre war Dr. Hans-Heinrich Winkelmann aus Brunsbrock ehrenamtlicher Fahrer des Kirchlintler BürgerBusses. Während des Fahrerstammtisches am Montag, 15. Januar, im Restaurant Nionios wurde der 67-Jährige feierlich mit starkem Applaus in den BürgerBus-Ruhestand verabschiedet. Neben den beiden Vorstandsmitgliedern Rüdiger Klinge und Peter Ziehm waren 14 Fahrerinnen und Fahrer anwesend, so viele wie noch nie.
„Ich wurde von Freunden abgehalten, den BürgerBus zu fahren“, sagte Winkelmann in einem kurzen Rückblick. Doch während eines Doppelkopfabends habe ihn Peter Ziehm vom Gegenteil überzeugt. „Ich habe im Berufsleben viel Glück gehabt, deshalb habe ich mich ehrenamtlich engagiert und wollte damit etwas zurückgeben“, ergänzte Winkelmann. Die fünf Jahre haben ihm viel Spaß gemacht, und ein freundliches Gesicht und der Dank der Fahrgäste sei der beste Lohn gewesen. „Ehrenamtliche haben eine fünf- und zehnjährige längere Lebenszeit, hat eine amerikanische Studie herausgefunden“, schloss er schmunzelnd seinen positiven Rückblick.
Zum ersten Mal war Ilsemarie Bischoff aus Kirchlinteln beim Fahrertreff dabei. Die neue BürgerBusfahrerin wird in Kürze ihr ehrenamtliches Engagement beginnen. „Sie wird dazu beitragen, dass wir auch in Zukunft einen zuverlässigen Fahrdienst auf den vier Linien des BürgerBusses anbieten werden, momentan bin ich sehr zufrieden“, sagte Fahrdienstleiter Heinz Hibbeler.
Neueste Fahrgastzahlen vom abgeschlossenen Jahr 2017 stellte Peter Ziehm vor. Im Dezember nutzten 787 Fahrgäste den BürgerBus, damit stieg die Zahl der Nutzer im vergangenen Jahr auf 10.564. Mit einem Plus von sieben Prozent das bislang erfolgreichste Jahr in der Geschichte des BürgerBusvereins Kirchlinteln, der im Oktober 2009 seine erste Fahrt hatte. „Im dünnbesiedelten Bereich waren diese Zahlen im Voraus nicht eingeplant“, sagte der stellvertretende Vereinsvorsitzende. Bei den Planungen ging man damals von rund 300 Fahrgästen pro Monat aus; im Jahr 2017 waren es 880.

(17.1.2018)

Edeka unterstützt den BürgerBus
   
Rüdiger Klinge (links) und Matthias Nickchen bei der Geldübergabe

Der Kirchlintler BürgerBusverein kann sich über eine Geldspende von 240 Euro freuen. Matthias Nickchen, Leiter des Edekamarktes in Kirchlinteln, überreichte jetzt Rüdiger Klinge, dem Vorsitzenden des BürgerBusvereins, den Briefumschlag mit dem Geld. Zusammengekommen ist die Summe von Pfandbons, die von den Kunden des Marktes nicht eingelöst worden sind, sondern in eine Box eingeworfen wurden, die neben der Leergutannahme installiert ist.
„Wir unterstützen gerne ehrenamtliches Engagement“, sagte Nickchen bei der Übergabe. Er wisse schließlich, was es bedeute, sich zu engagieren und wie viel Zeit dafür aufgewendet werde. „Ich war mehrere Jahre Trainer einer Jugendfußballmannschaft, habe die Spieler zu jedem Training und Spiel von zu Hause abgeholt, die Tornetze aufgehängt und die Linien des Fußballplatzes neu gekreidet.“ Rüdiger Klinge freute sich über die Spende, die eine Anerkennung für die ehrenamtlichen BürgerBusfahrer sei. Ein Dank geht auch an die vielen Kunden, die ihre Pfandbons spendeten.
                                                                                        (13.1.2018)



Aktuelle Nachrichten        2012-2013      2014-2015     2016-2017


Diese Seite wurde zuletzt am   11.02.2018  aktualisiert.