menue1

Site menu:


Wir suchen Fahrer
und Fahrerinnen!

Sie wollen Mitglied werden?

Neuigkeiten:

Aktualisierte
Fahrgastzahlen
Juni 2018











Bisherige Besucher und Besucherinnen:

    
0140270

Es ist im Moment
1 Besucher online.


Aktualisierung am
19. August 2018
Menue
Startseite

Bushaltestelle in Eigenregie gesäubert

Rechtzeitig zur Eröffnung des Edeka-Marktes wurde die Bushaltestelle und
die umliegende Fläche in über dreistündiger Putz- und Reinigungsarbeit

wieder einem ansehnlichen Zustand zugeführt


Nicht nur Besucher Kirchlintelns sehen viel Neues in der Ortschaft. Auch die einheimische Bevölkerung hat in der vergangenen Zeit die neue Asphaltierung der Landesstraße L 171 mitbekommen, die Arbeitsgruppe „Kirchlinteln blüht auf“ hat sich liebevoll um ein schönes Ortsbild gekümmert, alles grünt und blüht, und der Edeka-Markt hat sich gut ins Ortsbild eingefügt. Aufmerksamen Zeitgenossen fällt aber auch auf, dass die Bushaltestellen nicht in dieses Bild passen. Sie sind dreckig und schmutzig. Schon im Januar machte SPD-Ratsherr Hermann Meyer die Verwaltung darauf aufmerksam. Jetzt sind schon sieben Monate verstrichen, und es immer noch nichts passiert. Die Bushaltestellen Alte Mühle, Am Speicher und Zum Spielplatz in der Ortschaft Kirchlinteln gehören zu den mehr als einem Dutzend transparenten Buswartehäuschen in der Gemeinde und sehen schrecklich aus:


Rüdiger Klinge, Vorsitzender der BürgerBusvereins hatte nun die Idee, im Zuge der Edeka-Neueröffnung zumindest die Haltestelle Am Speicher zu säubern. „Sie wird zukünftige die am meisten frequentierte BürgerBushaltestelle sein, darum wäre es schön, wenn sie das gleiche freundliche Aussehen hätte wie das danebenliegende Edeka-Gelände“, sagte er. Mit der BürgerBusfahrerin Renate Meyer, der Anwohnerin Helga Carstens und Ratsmitglied Hermann Meyer fanden sich drei weitere Akteure. So wurde rechtzeitig zur Eröffnung des Edeka-Marktes die Bushaltestelle und die umliegende Fläche in über dreistündiger Putz- und Reinigungsarbeit wieder einem ansehnlichen Zustand zugeführt. Seitens des BürgerBusvereins gilt der Dank dem Ehepaar Carstens, das bereitwillig Wasser für die Reinigung zur Verfügung stellte. Weitere Buswartehäuschen werden von den Akteuren allerdings nicht gereinigt.
(15.8.2018)